Aus dem Leben eines Spielleiters: Der erste Escape Room

Nach meinem außergewöhnlichen Erlebnis in Shanghai war klar, dass ich mit meinen Freunden ein vergleichbares Event – einen echten Escape Room – besuchen werde. Meine Internetrecherche stieß mich direkt auf die ersten Hamburger Live Escape Game Anbieter: Team Breakout, Team Escape und Adventure Team. Mit einer schnellen Umfrage im Freundeskreis wurden Termin und gewünschter Escape Room in Hamburg schnell gefunden:

They Stole a Million! von Adventure Team

An einem Abend im Mai zogen wir zu viert los, um uns in unser Rätselabenteuer zu stürzen. Wir waren gespannt was uns erwartet und ob wir es schaffen würden zu entkommen. Der etwas unscheinbare Eingang verriet uns noch nichts über die liebevolle Welt, in die wir eintauchen würden. Wir wurden sehr herzlich von einer freundlichen Spielleitung in Empfang genommen und bekamen voller Begeisterung erklärt, was uns in der nächsten Stunde erwarten würde. Ohne zu viel zu verraten, wurden so alle unsere Fragen geklärt und wir fühlten uns gut vorbereitet auf unser aller erstes Escape Game.

Der Escape Room – ein Abenteuer zum Eintauchen

Dann ging es los: Unser Auftraggeber Mr. Pink sprach in einer kurzen Videobotschaft zu uns. Er erklärte, wie unsere Mission, der Diebstahl der wertvollen Blauen Mauritius Briefmarken, ablaufen sollte. Nach dem Briefing begannen direkt unsere 60 Minuten Spielzeit.

Der Countdown lief!

Aufgeregt und etwas unkoordiniert stürmten wir den Rätselraum und untersuchten Gegenstände. Wobei – ehrlich gesagt war es am Anfang ein heilloses Durcheinander… Wir waren in einer authentischen, neuen, und auf unser Abenteuer abgestimmten Umgebung gelandet – es gab so viel zu entdecken! Jeder war in einer anderen Ecke des Raumes und suchte, ohne zu wissen, was er eigentlich finden wollte. Dann hatte meine Freundin den ersten Hinweis in der Hand. Konzentration und Logik halfen uns dabei das erste Schloss zu öffnen. Jetzt war das Prinzip klar. Wir fanden immer mehr zueinander passende Hinweise und lösten ein Rätsel nach dem anderen. Die stets unterschiedlichen Aufgaben waren nicht leicht zu lösen und jeder aus dem Team war gefordert. Wenn wir einmal den Wald vor lauter Bäumen nicht sahen, hatte unsere Spielleitung zum Glück immer einen passenden Tipp parat.

Die Zeit wurde knapp…

Wir waren so sehr mit Rätseln beschäftigt, dass wir gar nicht merkten, wie schnell die Zeit verging. Plötzlich waren nur noch wenige Minuten auf der Uhr. Trotz Zeitdruck und dadurch steigender Anspannung schafften wir es, den finalen Code zu knacken. Voller Adrenalin stolperten wir in den letzten Sekunden aus dem Escape Room. Was für ein Erlebnis! Wir waren mächtig stolz auf uns, dass wir es als Team gerade noch geschafft hatten und fühlten uns wie echte Meisterdiebe. Keiner von uns hatte vorher gedacht, dass wir uns so in der Geschichte und den Rätsel verlieren. Die Begeisterung begleitete uns noch den gesamten Abend und füllte die meisten Gespräche. Für uns stand fest, dass wir auf jeden Fall noch weitere Escape Games spielen wollen. Schon wurde diskutiert welches Abenteuer als Nächstes kommt.

Möchtest du auch einmal ein Meisterdieb sein?

Alle verfügbaren Spielzeiten zu They Stole a Million! findest du in unserem Buchungskalender. Selbstverständlich kanst du hier auch die anderen beiden Escape Games von Adventure Team buchen. Wir haben uns damals nach unserem ersten Escape Room gefragt, ob wir effektiver hätten vorgehen können. Suchst du vielleicht noch nach einigen Tipps zum Lösen von Escape Rooms? Wir haben für dich die wichtigsten Punkte zu den Themen Teamwork, Objekte im Raum und Teamverfassung zusammengefasst. Und zu guter Letzt: Hier geht meine Escape Game Reise weiter.

Posted on August 1, 2018 in Aus dem Leben eines Spielleiters

Share the Story

About the Author

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top
Simple Share Buttons